DV Automation – Geschichte

2009 DVA feiert 20-jähriges Jubiläum
2007
DVA entwickelt eine elektro-mechanische System flexibel Falzen

März 2006 DV Automation zieht in die neue Zentrale in Halesowen (West Midlands) ein. 

Dezember 2005 DV Automation wird zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Thompson Friction Welding Ltd. 

2004 DVA sichert sich den größten je dagewesenen Einzelvertrag für das Fiat 199 Punto-Projekt. 

2003 DVA wird zum bevorzugten falztechnischen Lieferanten von BMW und Fiat. 

2000 DVA sichert sich erste Verträge bei Fiat für den Ducato und bei Ford für das Amazonas-Projekt in Brasilien. 

1999 Roboter Falzen eingeführt

1998 IWKA Group wird zum Mehrheitsaktionär. DVA erlangt die ISO 9001-Zertifizierung. 

1997 Lancierung des Peripherie-Falzmaschinenmodells mit Senkrechtvorlauf. 

1996 Hinzufügung des integrierte Peripherie- und Öffnungs-Falzmaschinenmodells. 

1995 Vorstellung des neuen elektrischen Öffnungs-Falzmaschinenmodells. 

1994 Kundenkreis expandiert in Europa und Nordamerika. 

1993 DVA liefert Falzmaschinen an Opel und Ford. Die Ford-Fertigungsstraße holt sich die Henry Ford Technology-Auszeichnung. 

1991 Entwicklung einer elektromechanischen Falzmaschine. 

1989 DVA wird von M. Dorsett und J. Vernham gegründet, um Technik für Falzsysteme und Schweißlinien in der Automobilherstellung bereitzustellen.